Atemübungen

Atemübung Anuloma Veloma/Wechselatmung/Nadi Shodana

dieses Pranayama wirkt sich positiv auf emotionale Spannungen aus, hilft gegen Schlafstörungen und Nervosität

setze Dich dazu aufrecht und stabil (auch auf einen Stuhl, wenn gewünscht) hin

atme 2 – 3 mal tief ein und aus

beuge Deine Finger zu Vishnu Mudra (Zeige- und Mittelfinger ruhen in der Handfläche, Ring- und kleiner Finger, sowie Daumen sind gestreckt)

  • nun verschliesse Dein rechtes Nasenloch mit dem Daumen und atme über das linke Nasenloch ein
  • halte kurz, dazu das linke Nasenloch mit Ring- und kleinem Finger verschliessen
  • und atme dann über das rechte Nasenloch aus
  • atme nun über das rechte Nasenloch ein, halte kurz (rechts mit Daumen schliessen) und über das linke aus
  • atme so einige Durchgänge und am Ende über das linke Nasenloch ein und über beide aus

Um ein evtl. Drehen oder auf die Brust beugen des Kopfes auszuschliessen, Armschmerzen zu vermeiden, gibt es Anuloma Viloma auch mit den Händen auf den Knien

  • atme links ein, auch der Kopf dreht nach links, Handfläche zeigt nach unten auf den Knien
  • verschliesse kurz, dazu beide Hände zur Faust
  • und atme rechts aus, Kopf dreht nach rechts und Handfläche zeigt nach oben
  • nun rechts ein, Handfläche nach unten
  • verschliessen, beide Hände zur Faust
  • und links aus, Handfläche nach oben
  • atme so einige Durchgänge und am Ende über das linke Nasenloch ein (Handfläche nach unten) und über beide Nasenlöcher aus (beide Handflächen zeigen nach oben)

Kapalabhati

(gehört eigentlich nicht zu Atemübungen sondern ist eine Reinigungsübung der Luftröhre)

atme 2 – 3 mal tief ein und aus

atme ein (Bauch geht hinaus) und stosse durch die Nase die Luft aus (Bauch geht hinein)

die Einatmung funktioniert von selbst, das Ausstossen der Luft wird bewusst forsiert

atme so einige Durchgänge und danach wieder einige Atemzüge normal weiter